Notfallnummern

Telefonzentrale

0711 6489-0

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Klinik für Notfallmedizin

0711 6489-8050

Hauptgebäude St. Maria
Ebene M1

Schlaganfalltelefon

0711 6489-2500

Bei akuten Schlaganfällen erreichen Sie rund um die Uhr (24 Stunden) das Schlaganfallteam.

Notrufnummer Rettungsdienst

112

Bitte rufen Sie in einer Notfallsituation diese Nummer an. Der Anruf ist von jedem Telefon aus kostenlos.

Klinik für Notfallmedizin

Hier erhalten eingelieferte Schwerverletzte und akut Erkrankte eine Erstdiagnose, damit die Behandlung schnellstmöglich eingeleitet werden kann. Für die Erstdiagnose steht u.a. ein Schockraum zur Verfügung sowie eine „Chest Pain Unit“ zur Überwachung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen. 

Zur Klinik

  • Leitungsteam:

Zentrale Anlaufstelle, wenn Arztpraxen geschlossen haben. Bitte kommen Sie ohne telefonische Anmeldung!

Montag bis Donnerstag 19.00–1.00 Uhr
Freitag 14.00–1.00 Uhr
Wochenende und Feiertage 7.00–1.00 Uhr

Website Notfallpraxis

Adresse

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart

Parken am Marienhospital

Gebührenpflichtig

Kostenlos

Aussenansicht Marienhospital

Aktuelles

Welcher Gesundheitsberuf passt zu mir?

Hier helfen seit September 2019 die Bildungsreferentinnen Gabriele Lutz und Anja Weiß weiter

Bildungsreferentinnen Gabriele Lutz (links) und Anja Weiß

Bildungsreferentinnen Gabriele Lutz (links) und Anja Weiß

Gabriele Lutz und Anja Weiß sind Referentinnen für Ausbildung und Studium am Bildungszentrum des Marienhospitals und teilen sich dort eine Stelle. Für junge Bewerberinnen und Bewerber ist es oft schwierig, sich in dem großen Ausbildungsangebot des Marienhospitals zurechtzufinden. Pflegefachfrau, Diätassistent, MTRA, MTAF, OTA ... das ist nur ein Teil des guten Dutzend Berufe, die man am Marienhospital erlernen oder studieren kann.

Kompetente Ansprechpartner

„Jeder, der sich für eine Ausbildung oder ein Studium im Gesundheitsbereich interessiert, darf uns gern anrufen oder anmailen,“ sagt Gabriele Lutz. Man könne in einem telefonischen oder persönlichen Gespräch dann klären, welcher Beruf zum jeweiligen Interessenten passen könnte. Unentschlossenen könne man zudem Informationsmaterialien zur Verfügung stellen oder Angebote etwa für ein Schnupperpraktikum machen. Die beiden Referentinnen sind für ihre Arbeit bestens qualifiziert. Gabriele Lutz hat Sozialarbeit studiert und war in Familien- und Bildungseinrichtungen tätig. Anja Weiß absolvierte ein Masterstudium in Bildungswissenschaften und arbeitete in der Erwachsenenbildung und der Entwicklung von Bildungskonzepten für Firmen.
TelefonKontaktdaten der Referentinnen: 


Ausbildung trotz Absage

In fast allen Gesundheitsberufen herrscht Bewerbermangel. „Trotzdem erleben es Bewerberinnen und Bewerber auch beim Marienhospital, dass sie abgelehnt werden“, so Anja Weiß. Das liege dann aber oft nicht daran, dass ein Bewerber grundsätzlich ungeeignet sei. Vielmehr biete das Marienhospital in einigen Berufen jährlich nur wenige Ausbildungsplätze an.  „Wenn bei uns jemand abgelehnt wird, der etwa eine Ausbildung zum Medizinisch-technischen Radiologieassistenten machen wollte, ist es unser Ziel, demjenigen eine Brücke zu einem anderen passenden Ausbildungsberuf zu bauen, beispielsweise zur Pflege“, so Anja Weiß.


Praktikanten für die Ausbildung gewinnen

Wichtig, so Gabriele Lutz, sei es ihr und ihrer Kollegin auch, Praktikanten oder Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres, welche ohnehin schon im Marienhospital tätig sind, die vom Haus angebotenen Ausbildungsberufe vorzustellen. „Denn wer ein Praktikum bei uns macht und zufrieden ist, hat vielleicht auch Lust, seine Berufsausbildung im Marienhospital zu absolvieren.“ So hätten kürzlich Auszubildende aus dem Marienhospital ihre Berufe Teilnehmern des Freiwilligen Sozialen Jahres präsentiert. Doch nicht nur hausintern wolle man aktiv sein. „Wir gehen auch gemeinsam mit Azubis auf Ausbildungsmessen und halten Kontakt zu benachbarten Schulen“, sagt Anja Weiß.


Ausbildung und Studium im Marienhospital – ein Überblick

  • Pflegefachfrau/fachmann
  • Diätassistent/in
  • Operationstechnische Assistenz (OTA)
  • Anästhesietechnische Assistenz (ATA)
  • Medizinische/r Fachangestellte/r
  • Medizinisch-technische Assistenz für Funktionsdiagnostik (MTAF)
  • Medizinisch-technische Radiologieassistenz
  • Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen
  • Fachinformatiker/in Systemintegration
  • Medizinische Ausbildung (Praktisches Jahr, Famulatur)
     
  • Bachelor of Arts Pflegewissenschaft
  • Duales Studium: Medizintechnische Wissenschaften
  • Duales Studium: Physician Assistant

Sie möchten Näheres zu den Ausbildungsberufen oder Studiengängen wissen? Ausführliche Informationen finden Sie unter der Rubrik Karriere.