Notfallnummern

Telefonzentrale

0711 6489-0

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Interdisziplinäre Notaufnahme

0711 6489-8050

Hauptgebäude St. Maria
Ebene M1

Schlaganfalltelefon

0711 6489-2500

Bei akuten Schlaganfällen erreichen Sie rund um die Uhr (24 Stunden) das Schlaganfallteam.

Notrufnummer Rettungsdienst

112

Bitte rufen Sie in einer Notfallsituation diese Nummer an. Der Anruf ist von jedem Telefon aus kostenlos.

Die Interdisziplinäre Notaufnahme

Hier erhalten eingelieferte Schwerverletzte und akut Erkrankte eine Erstdiagnose, damit die Behandlung schnellstmöglich eingeleitet werden kann. Für die Erstdiagnose steht u.a. ein Schockraum zur Verfügung sowie eine „Chest Pain Unit“ zur Überwachung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen. 

Zur Interdisziplinären Notaufnahme (INA)

  • Leitungsteam:
  • Porträt Herr Tschritter
  • Porträt Herr Krauss
  • Porträt Frau Kellerer

Zentrale Anlaufstelle, wenn Arztpraxen geschlossen haben. Bitte kommen Sie ohne telefonische Anmeldung!

Montag bis Donnerstag 19.00–1.00 Uhr
Freitag 14.00–1.00 Uhr
Wochenende und Feiertage 7.00–1.00 Uhr

Website Notfallpraxis

Adresse

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart

Parken am Marienhospital

Gebührenpflichtig

Kostenlos

Klinische
Studien

Das Studienzentrum des Marienhospitals

Am Marienhospital Stuttgart werden regelmäßig klinische Studien durchgeführt. Für die fachliche Betreuung und Durchführung der Studien sind die einzelnen Fachkliniken zuständig. Das Studienzentrum unterstützt die Rekrutierung und die organisatorische Durchführung der Studien. Zuweisende und kooperierende Ärzte können ihre Patienten bei uns für Studien anmelden oder die Studien selbst inhaltlich begleiten. 

 

Studienzentrum

Telefon: 0711 6489-3276

Telefax: 0711 6489-2397

studienzentrum@vinzenz.de

Patienten für Studien anmelden

Teilnahme

Patienten, die an einer Studie teilnehmen, erhalten die beste bekannte Therapie und / oder haben die Möglichkeit, frühzeitig von verbesserten Behandlungsoptionen zu profitieren. Gerade bei Patienten, bei denen die Standardtherapie nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, stellt eine Studienteilnahme eine wertvolle therapeutische Alternative dar.

Im Rahmen unserer Studien werden Patienten intensiv betreut und durch mehrere Instanzen streng beobachtet. Das Studienteam aus Prüfärzten und Studienassistentinnen (Study Nurses) begleitet die Patienten über den gesamten Studienverlauf. Behandlungsablauf, diagnostische Untersuchungen und Nachsorge sind im Prüfplan festgelegt und werden durch die Ethikkommission und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) begutachtet, kontrolliert und überwacht. Beide Instanzen überprüfen, ob alle Schutzbestimmungen zugunsten des Studienteilnehmers eingehalten werden. Auch während der Studie muss die Ethikkommission über alle Ereignisse oder Erkenntnisse informiert werden. So profitieren Studienpatienten zusätzlich von einer intensiven Qualitätssicherung.

Eine Teilnahme an einer Studie ist immer freiwillig: Patienten müssen daher ihre schriftliche Einwilligung zur Teilnahme abgeben. 

Datenschutz

Im Rahmen unserer Studien werden keine persönlichen Daten von Patienten erfasst. Alle Daten liegen pseudonymisiert vor, sie sind nur Fachleuten zur wissenschaftlichen Auswertung zugänglich. Während der gesamten Studie wird die Vertraulichkeit strikt gewahrt. Der Name des Patienten wird in keiner Weise in Berichten oder Publikationen veröffentlicht.

Versicherungsschutz

Teilnehmer an einer klinischen Studie genießen einen besonderen Versicherungsschutz, der bei studienbedingten Ereignissen greift. Der Schutz der Studienteilnehmer wird durch zahlreiche Gesetze und Vorschriften (z. B. Good Clinical Practice; Deutsches Arzneimittelgesetz) sichergestellt, die alle beteiligten Personen strengstens befolgen müssen.

Aktuelle Studien im Überblick

Akute Lymphatische Leukämie (ALL)

GMALL-Register

GMALL-Register und Biomaterialbank: Biomaterialsammlung und prospektive Datenerfassung zu Diagnostik, Behandlung und Krankheitsverlauf der ALL des Erwachsenen 

Zuständige Klinik:  Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Akute Myeloische Leukämie (AML)

AMLSG-BIO-Registerstudie

Registerstudie zum biologischen Erkrankungsprofil und klinischen Verlauf bei der akuten myeloischen Leukämie und verwandten Vorläufer-Neoplasien und der akuten Leukämie unklarer Linienzugehörigkeit 

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Alzheimer

Biogen 21AD301

Eine multizentrische, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase-III-Studie in parallelen Gruppen zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Aducanumab (BIIB037) bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium

Zuständige Abteilung: Medizinisches Versorgungszentrum Nuklearmedizin

Weitere Informationen

Bronchialkarzinom

DURATION

Durvalumab (MEDI4736) in gebrechlichen und älteren Patienten mit metastasiertem NSCLC

Weitere Informationen

Weitere Informationen

 

PORTAF

Postoperative Strahlentherapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms: Akzelerierte versus Konventionelle Fraktionierung

Zuständige Abteilung: Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin

Weitere Informationen

 

NIS Panorama

Real World Molecular Testing, Treatment Patterns, and Clinical Outcomes in Patients with EGFR Mutation-Positive Locally Advanced or Advanced NSCLC

Weitere Informationen

B-Zell-Lymphom

Morphosys B-Mind (MOR208C204)

Eine randomisierte Multizenterstudie der Phase II/III von MOR00208 mit Bendamustin gegenüber Rituximab mit Bendamustin bei Patienten mit rezidivierendem oder resistentem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (R-R DLBCL), die für eine Hochdosischemotherapie (HDC) und autologe Stammzelltransplantation (ASCT) nicht geeignet sind – B-MIND

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Chirurgische Studien

BADEN

Ist bei Bauchwandhernioplastik mit Sublay-Netzimplantation eine Drainageneinlage notwendig?

Zuständige Abteilung: Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
 

Signalprozesse bei der Aktivierung von Mastzellen

Interaktion von humanen Mastzellen mit Bakterien und bakteriellen Produkten: Relevanz für chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

Zuständige Abteilung: Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
 

WISO

Wundinfektionen bei sonographisch nachgewiesenen Flüssigkeitskollektionen

Zuständige Abteilung: Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

CLL (Chronisch Lymphatische Leukämie)

CLL13

Eine prospektive, unverblindete, multizentrische Phase-III-Studie zum Vergleich von vier Kombinationstherapien bei Patienten mit unbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) ohne DEL(17P) oder TP53 Mutation: Standardchemotherapie (FCR/BR); Rituximab und Venetoclax (RVE); Obinutuzumab (GA101) und Venetoclax (GVE) sowie Obinutuzumab, Ibrutinib und Venetoclax (GIVE)


Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

 

i-VAC-L-CLL01

Patienten-individualisierte Peptidvakzinierung mit und ohne Lenalidomid-Gabe nach Erstlinientherapie der CLL

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Hörverlust

HODOKORT

Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit der HOchDOsis-GlukoKORTikoid-Therapie beim akuten, idiopathischen, sensineuralen Hörverlust

Zuständige Abteilung: Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie

Weitere Informationen

 

Kolorektales Karzinom (Darmkrebs)

FIRE IV (AIO-KRK-0114)

Randomisierte Studie zur Evaluation der Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp), welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

 

NIS VALIDATE

Nicht-interventionelle Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Effektivität der Erstlinientherapie mit Vectibix® in Kombination mit Irinotecan, 5-Fluorouracil und Folinsäure (FOLFIRI) und zur Validierung eines Prognosescores bei erwachsenen Patienten mit RAS-Wildtyp metastasiertem Kolorektalkarzinom unter Alltagsbedingungen

Weitere Informationen

Weitere Informationen

 

QoLiTrap

Nicht-interventionelle Studie zur Erfassung der Lebenesqualität bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom unter Zaltrap®

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

 

SAKK41/13-Aspirin

Adjuvant aspirin treatment in PIK3CA mutated colon cancer patients. A randomized, double-blinded, placebo-controlled, phase III trial

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Information

 

Tumorregister Kolorektales Karzinom III

Prospektive Beobachtung der palliativen Behandlungsstrategien in der Therapie des Kolorektalkarzinoms in Deutschland – TKK inkl. CoLQ

Weitere Informationen

Kopf-Hals-Tumor

DIREKHT

Deintensivierung der Radiotherapie bei ausgewählten Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen in der adjuvanten Situation

Zuständige Abteilung: Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin

Weitere Informationen

Magenkarzinom

FLOT5 (RENAISSANCE)

Effekt von Chemotherapie allein vs. Chemotherapie gefolgt von operativer Resektion auf Überleben und Lebensqualität bei Patienten mit limitiert-metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des ösophagogastralen Übergangs – eine Phase III Studie der AIO/CAO-V/CAOGI

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Weitere Informartionen

 

FLOT7 (RAMSES)

Perioperative Therapie mit Ramucirumab in Kombination mit FLOT vs. FLOT allein bei operablem Magenkarzinom und Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs – eine Phase II/III Studie der AIO
Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Mammakarzinom (Brustkrebs)

PenelopeB
Phase III Studie zur Evaluation von Palbociclib (PD-0332991) ein Hemmer der Cyclin-Kinase 4/6 bei Patientinnen mit HR+/HER2-normalem primärem Brustkrebs mit hohem Rückfallrisiko nach neoadjuvanter Chemotherapie

Zuständige Abteilung: Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Weitere Informationen

Weitere Informationen

 

GEPAR X
Denosumab als Ergänzung zur neoadjuvanten Therapie beim RANK/L-positiven oder RANK/L-negativen primären Mammakarzinom und zwei verschiedenen nab-Paclitaxel Therapie-Schemata in einem 2x2 faktoriellen Design (GeparX)

Zuständige Abteilung: Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Weitere Informationen

Marginalzonen-Lymphom

Register Marginalzonen-Lymphom Mzol 2015

Nicht-interventionelles prospektives Register zu Epidemiologie und Behandlungspraxis bei Marginalzonen-Lymphom

Weitere Informationen

Schlaganfall

ATTICUS

Apixaban for TreatmenT of Embolic stroke of Undetermined Source

Zuständige Abteilung: Klinik für Neurologie
 

 Weitere Informationen

Stenosen (venöser Verschluss)

XPEDITE

Paclitaxel-beschichtete periphere Stents zur Behandlung von Stenosen der A. femoralis bzw. A. poplitea

Zuständige Abteilung: Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Weitere Informationen

Thromboembolie bei Krebs

CONKO 011

Randomisierte Phase III Studie zum Stellenwert von Rivaroxaban zur Behandlung venöser Thrombosen bei Patienten mit aktiver maligner Erkrankung

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Weichteilsarkom (bösartiger Tumor des Weichteilgewebes)

Registerstudie IAWS 2-2006

Adjuvante/Neoadjuvante Therapie bei erwachsenen Patienten mit high-risk Non-Rhabdomyo-Weichteilsarkomen

Zuständige Abteilung: Zentrum für Innere Medizin III

Weitere Informationen

Weitere Informationen