Notfallnummern

Telefonzentrale

0711 6489-0

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Klinik für Notfallmedizin

0711 6489-8050

Hauptgebäude St. Maria
Ebene M1

Schlaganfalltelefon

0711 6489-2500

Bei akuten Schlaganfällen erreichen Sie rund um die Uhr (24 Stunden) das Schlaganfallteam.

Notrufnummer Rettungsdienst

112

Bitte rufen Sie in einer Notfallsituation diese Nummer an. Der Anruf ist von jedem Telefon aus kostenlos.

Klinik für Notfallmedizin

Hier erhalten eingelieferte Schwerverletzte und akut Erkrankte eine Erstdiagnose, damit die Behandlung schnellstmöglich eingeleitet werden kann. Für die Erstdiagnose steht u.a. ein Schockraum zur Verfügung sowie eine „Chest Pain Unit“ zur Überwachung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen. 

Zur Klinik

  • Leitungsteam:

Zentrale Anlaufstelle, wenn Arztpraxen geschlossen haben. Bitte kommen Sie ohne telefonische Anmeldung!

Montag bis Donnerstag 19.00–1.00 Uhr
Freitag 14.00–1.00 Uhr
Wochenende und Feiertage 7.00–1.00 Uhr

Website Notfallpraxis

Adresse

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart

Parken am Marienhospital

Gebührenpflichtig

Kostenlos

Aktuelles

Osteoporose – Marienhospital am 13.1. im SWR Fernsehen

Am Mittwoch, 13. Januar zeigte das SWR-Fernsehen um 20.15 Uhr einen Beitrag zum Thema „Osteoporose – was hilft gegen Knochenschwund“. Spezialisiert für die Behandlung dieses Krankheitsbilds ist unter anderem das Marienhospital Stuttgart.

SWR-Videobeitrag „betrifft“ zur Osteoporose vom 13.1.2021

SWR-Videobeitrag „betrifft“ zur Osteoporose vom 13.1.2021

Knochen brechen wie aus heiterem Himmel. Oft reicht schon eine unachtsame Bewegung, ein Stolpern oder ein leichter Sturz. Die Ursache: Osteoporose, auch „Knochenschwund“ genannt. Rund sechs Millionen Deutsche leiden an Osteoporose – Tendenz steigend. Besonders bruchgefährdet sind Frauen über 70 und Männer über 80 Jahre. Die typische Alterserkrankung lässt Knochen porös werden, deshalb können sie leichter brechen. Doch es gibt neue Hoffnung im Kampf gegen den stillen Knochendieb. (Quelle: ARD-Mediathek)

In der Sendung „betrifft“ werden verschiedene Behandlungsmethoden vorgestellt, die den Knochenabbau stark verzögern oder sogar ganz stoppen können. Mit von der Partie ist das Marienhospital Stuttgart. Dort können Patienten mit Knochenerkrankungen im eigenen Osteologischen Schwerpunktzentrum angemessen versorgt werden.

Das Zentrum steht unter der Leitung der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie am Marienhospital. Sie ist die einzige Klinik in Baden-Württemberg, die ein zertifiziertes Schwerpunktzentrum für Knochenerkrankungen betreibt.

Zum Videobeitrag