Notfallnummern

Telefonzentrale

0711 6489-0

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Interdisziplinäre Notaufnahme

0711 6489-8050

Hauptgebäude St. Maria
Ebene M1

Schlaganfalltelefon

0711 6489-2500

Bei akuten Schlaganfällen erreichen Sie rund um die Uhr (24 Stunden) das Schlaganfallteam.

Notrufnummer Rettungsdienst

112

Bitte rufen Sie in einer Notfallsituation diese Nummer an. Der Anruf ist von jedem Telefon aus kostenlos.

Die Interdisziplinäre Notaufnahme

Hier erhalten eingelieferte Schwerverletzte und akut Erkrankte eine Erstdiagnose, damit die Behandlung schnellstmöglich eingeleitet werden kann. Für die Erstdiagnose steht u.a. ein Schockraum zur Verfügung sowie eine „Chest Pain Unit“ zur Überwachung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen. 

Zur Interdisziplinären Notaufnahme (INA)

  • Leitungsteam:
  • Porträt Herr Tschritter
  • Porträt Herr Krauss

Zentrale Anlaufstelle, wenn Arztpraxen geschlossen haben. Bitte kommen Sie ohne telefonische Anmeldung!

Montag bis Donnerstag 19.00–1.00 Uhr
Freitag 14.00–1.00 Uhr
Wochenende und Feiertage 7.00–1.00 Uhr

Website Notfallpraxis

Adresse

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart

Parken am Marienhospital

Gebührenpflichtig

Kostenlos

Aussenansicht Marienhospital

Aktuelles

Ehrung fürs Ehrenamt

Mit einer Festveranstaltung hat das Marienhospital das 35-jährige Jubiläum des Patientenbegleitdienstes und das 20-jährige Bestehen des Besuchsdienstes gefeiert.

Dank für 20 Jahre Ehrenamt im Marienhospital

Dank für 20 Jahren Ehrenamt im Marienhospital

Seit der Gründung des Marienhospitals – also seit nunmehr 129 Jahren – gibt es Menschen, die ihre freie Zeit im Marienhospital eingebracht haben. Sie haben sich neben den verschiedenen Berufsgruppen um das Wohlergehen der Patienten gekümmert, sie auf dem Weg des gesund werdens oder auch am Ende des Lebens begleitet. Im Jahr 1984 wurde der Grundsein für das organisierte Ehrenamt im Marienhospital gelegt. Acht Frauen standen den Pflegestationen für die Begleitung von Patienten zu Untersuchungen zur Verfügung. Heute umfasst der Begleitdienst 97 Mitglieder. 1992 kamen die Sitzwachengruppe und 1998 der Besuchsdienst dazu, der heute 21 Mitglieder hat.

„In beiden Diensten war der Anfang nicht immer leicht – Widerstände und Bedenken mussten ausgeräumt werden. Die 20 Jahre sind Bestätigung dafür, dass es sich gelohnt hat“, sagte Susanne Lutz bei der Festveranstaltung in der Aula der Krankenpflegeschule. Die Bildungsreferentin betonte, dass es das jetzige Jubiläum nicht ohne den Einsatz von zwei Schwestern für das Ehrenamt geben würde: Die Initiatorin, Sr. Domitilla, frühere langjährige Pflegedirektorin und Sr. Herlinde, die über 25 Jahre das Ehrenamt am Marienhospital begleitet und geprägt hätte. 170 Freiwillige unterstützen die Mitarbeiter des Marienhospitals heute bei ihrer Arbeit. Jürgen Gerstetter, Direktor für Pflege und Patientenmanagement, bedankte sich bei ihnen für ihren Einsatz: „Sie sind Zuhörer und Mutmacher. Der vinzentinische Geist in unserem Haus wird durch sie erlebbar.“

Aus Anlass des Jubiläums wurden in der Feierstunde auch Ehrenamtliche geehrt. Für ihre 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde ihnen das Elisabethenkreuz der Caritas-Konferenzen verliehen. Überreicht wurde es von Ursula Baier vom Diözesanvorstand der Caritas-Konferenz Rottenburg-Stuttgart. Ausgezeichnet wurden:

  • Sigrid Pampel
  • Gisela Oppolzer
  • Karla Striffler
  • Irmgard Knispel
  • Johanna Zänger
  • Lore Höllwarth
  • Ursula Maier
  • Agathe Grimm

  • Für die Unterhaltung der Gäste sorgte Clown Kampino (Ludger Hoffkamp) mit vielen Späßen, für die musikalische Umrahmung der Feier Sarah Klein.