Notfallnummern

Telefonzentrale

0711 6489-0

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Interdisziplinäre Notaufnahme

0711 6489-8050

Hauptgebäude St. Maria
Ebene M1

Schlaganfalltelefon

0711 6489-2500

Bei akuten Schlaganfällen erreichen Sie rund um die Uhr (24 Stunden) das Schlaganfallteam.

Notrufnummer Rettungsdienst

112

Bitte rufen Sie in einer Notfallsituation diese Nummer an. Der Anruf ist von jedem Telefon aus kostenlos.

Die Interdisziplinäre Notaufnahme

Hier erhalten eingelieferte Schwerverletzte und akut Erkrankte eine Erstdiagnose, damit die Behandlung schnellstmöglich eingeleitet werden kann. Für die Erstdiagnose steht u.a. ein Schockraum zur Verfügung sowie eine „Chest Pain Unit“ zur Überwachung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen. 

Zur Interdisziplinären Notaufnahme (INA)

  • Leitungsteam:
  • Porträt Herr Tschritter
  • Porträt Herr Krauss

Zentrale Anlaufstelle, wenn Arztpraxen geschlossen haben. Bitte kommen Sie ohne telefonische Anmeldung!

Montag bis Donnerstag 19.00–1.00 Uhr
Freitag 14.00–1.00 Uhr
Wochenende und Feiertage 7.00–1.00 Uhr

Website Notfallpraxis

Adresse

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart

Parken am Marienhospital

Gebührenpflichtig

Kostenlos

Aussenansicht Marienhospital

Aktuelles

Telefonaktion am 13.2. mit Chefarzt Prof. Dr. Michael Schäffer

Der Ärztliche Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie beantwortet von 14.00 bis 15.30 Uhr am Telefon (0711 6489-2056) Anruferfragen von der Leistenbruch-OP bis hin zu Eingriffen an Galle, Magen, Lunge, Leber, Schilddrüse, Darm oder Bauchspeicheldrüse.

Prof. Dr. Michael Schäffer

Chefarzt Prof. Dr. Michael Schäffer

„Wann muss man einen Leistenbruch operieren, und wann kann man einfach abwarten?“ „Für wen empfiehlt sich eine Magenoperation, wenn alle Diäten nicht helfen?“ „Ich habe einen Bronchialtumor und muss mich operieren lassen. Welche Folgen hat eine Lungenkrebsoperation für mein weiteres Leben?“ Auf solche und ähnliche Fragen gibt Professor Schäffer am 13. Februar Auskunft. 

Das Arbeitsgebiet Professor Schäffers und seines Teams ist weit gefächert. Es reicht von der Leistenbruch- oder Blinddarm-OP bis zur Krebschirurgie oder zu Operationen bei Entzündungen des Dickdarms oder der Bauchspeicheldrüse.  

Die Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie ist mit 81 Betten eine der größten Kliniken des Marienhospitals. Das 22-köpfige Chirurgenteam operiert jährlich rund 3000 stationär aufgenommene Patienten. Knapp 7000 Patienten werden dort zudem pro Jahr ambulant operiert und behandelt. Die Klinik setzt modernste Operationsmethoden ein. Die Hälfte aller Eingriffe erfolgt minimal-invasiv, also besonders schonend mithilfe der Schlüssellochchirurgie. Statt über große Schnitte in den Körper operieren die Ärzte dabei durch den Bauchnabel und über zwei oder drei winzige zusätzliche Schnitte. Die Folge sind unauffällige Narben und schnellere Genesung. Auch das noch schonendere NOTES-Verfahren (Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery) kommt bei einigen Eingriffen zum Einsatz. Dabei wird über natürliche Körperöffnungen operiert wie Mund, After oder Scheide.