Home > Fachbereiche > Institute > Betriebsärztlicher Dienst
  Schrift     Kontrast   Drucken   Schließen  

Betriebsärztlicher Dienst – Arbeits- und umweltmedizinisches Institut

Ärzteteam

Dr. med. Marcus Bauer, Oberarzt des Betriebsärztlichen Dienstes am Marienhospital Stuttgart

Dr. med. Marcus Bauer
Leitender Oberarzt
Facharzt für Arbeits- und Allgemeinmedizin

Dr. med. Dieter Rominger-Seyrich, Facharzt des Betriebsärztlichen Dienstes am Marienhospital Stuttgart

Dr. med. Dieter Rominger-Seyrich
Oberarzt
Facharzt für Arbeitsmedizin

Zusatzqualifikation:
  • Umweltmedizin
Katja Frascaria, Fachärztin des Betriebsärztlichen Dienstes am Marienhospital Stuttgart

Katja Frascaria
Fachärztin für Arbeitsmedizin

Dr. Alrik Laible, Facharzt des Betriebsärztlichen Dienstes am Marienhospital Stuttgart

Dr. Alrik Laible
Facharzt für Arbeitsmedizin

Ana Maria Munoz Rodriguez, Fachärztin des Betriebsärztlichen Dienstes am Marienhospital Stuttgart

Ana Maria Muñoz Rodriguez
Fachärztin für Allgemeinmedizin

Dr. med. Kirsten Kuny, Assistenzärztin des Betriebsärztlichen Dienstes am Marienhospital Stuttgart

Dr. med. Kirsten Kuny
Assistenzärztin

Das Arbeits- und Umweltmedizinische Institut am Marienhospital ist überbetrieblich tätig. Ein elfköpfiges Team aus Ärzten, Krankenschwestern und Arzthelferinnen betreut als Betriebsärztlicher Dienst neben den Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul aus Untermarchtal andere Krankenhäuser, Einrichtungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Behörden und Industriebetriebe verschiedener Branchen.
   Der leitende Arzt des Instituts hat die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Arbeitsmedizin.
    Das Tätigkeitsspektrum des Betriebsärztlichen Dienstes ergibt sich aus den gesetzlichen Vorschriften. Für die betreuten Einrichtungen und Betriebe werden die Aufgaben des Betriebsarztes nach §3 des Arbeitssicherheitsgesetzes wahrgenommen. Daneben berät das Institut Firmen und Behörden bei umweltmedizinischen Fragestellungen. Weiterhin ist das Institut amtlich zugelassene Gelbfieber-Impfstelle und führt reisemedizinische Beratungen und Tropentauglichkeitsuntersuchungen nach G 35  durch.

Leistungsspektrum

Arbeitsmedizin

Das betriebsärztliche Team des Arbeitsmedizinischen Instituts am Marienhospital übernimmt die betriebsärztliche Betreuung von Betrieben aller Branchen nach dem Arbeitssicherheitsgesetz und der Unfallverhütungsvorschrift BGV A 2 (früher VGB 123 bzw. BGV A 7).
    Es werden dabei die Aufgaben des §3 des Arbeitssicherheitsgesetzes in vollem Umfang übernommen. Die weiteren Aufgaben ergeben sich unter anderem aus den Regelungen des Arbeitsschutzgesetzes, der Gefahrstoffverordnung, der Biostoffverordnung, der Bildschirmarbeitsverordnung, dem Mutterschutzgesetz und den verschiedenen Unfallverhütungsvorschriften.

Die Arbeitsschwerpunkte sind:
  • Die Durchführung der speziellen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen nach den unterschiedlichen Rechtsvorschriften.
  • Regelmäßige Begehungen der Arbeitsstätten und sozialen Einrichtungen der Betriebe, um die Einhaltung der Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften zu überprüfen und den Arbeitgeber bei der Beseitigung von Mängeln zu beraten.
  • Beratung und Information des Arbeitgebers, der Arbeitnehmer und des Betriebsrates bzw. der Mitarbeitervertretung über die gesetzlichen Vorgaben, sowohl bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen und zur Arbeitshygiene als auch bei der Beschaffung und dem Einsatz persönlicher Körperschutzmittel.
  • Beratung chronisch Kranker oder in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkter Mitarbeiter und Hilfestellung bei der Wiedereingliederung.
  • Untersuchungen nach der Röntgen- und Strahlenschutzverordnung (RöV, StrlSchV)
  • Untersuchungen für Personen, die Begasungen nach Anhang III Nr. 5.3  der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) durchführen sollen.

Umweltmedizinische Beratung

Der leitende Arzt des Instituts hat die Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Umweltmedizin. Das Institut übernimmt Beratungsaufgaben für die Betriebe bei umweltmedizinischen Fragestellungen. Beratungen von Patienten mit umweltmedizinischen Problemen sind nicht möglich, da keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen erfolgt.

Reisemedizinische Beratung

Das Institut führt Beratungen zu allen reisemedizinischen Fragen durch (Malariaprophylaxe, Hygieneverhalten usw.). Sie erhalten hier auch alle für eine Auslandsreise notwendigen Impfungen. Auch Tropentauglichkeits­untersuchun­gen nach berufsgenossenschaftlichem Grundsatz G 35 (Auslandsaufenthalt unter besonderen klimatischen Bedingungen) werden vorgenommen.
    Bitte denken Sie rechtzeitig an die Impfplanung. Da zwischen manchen Impfungen bestimmte Zeitabstände eingehalten werden müssen, sind für die Durchführung der Impfungen unter Umständen mehrere Wochen bis Monate notwendig. Wegen eines Impftermins bitten wir Sie, sich telefonisch bei uns anzumelden (Telefon: 0711 6489-2190, betriebsarzt@vinzenz.de).

Gelbfieber-Impfstelle

Das Arbeitsmedizinische Institut ist staatlich zugelassene Gelbfieber-Impfstelle. Die Gelbfieber-Impfung ist für viele Länder Süd- und Mittelamerikas und Afrikas bei der Einreise vorgeschrieben. Die Impfung ist ab dem zehnten Tag nach der Impfung gültig. Bitte melden Sie sich für einen Impftermin telefonisch bei uns an (Telefon: 0711 6489-2190, betriebsarzt@vinzenz.de).

Kontakt

Betriebsärztlicher Dienst

Marienhospital Stuttgart
Eierstraße 46, 5. OG (mit Aufzug)
70199 Stuttgart


Sekretariat
Telefon: 0711 6489-2190
Telefax: 0711 6489-2194
betriebsarzt@vinzenz.de

Wegbeschreibung zum Arbeitsmedizinischen Institut

Das Dokument wird zur Zeit überarbeitet.

© Marienhospital Stuttgart 2017. Alle Rechte vorbehalten | Home | Suchen | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap