Notfallnummern

Telefonzentrale

0711 6489-0

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Interdisziplinäre Notaufnahme

0711 6489-8050

Hauptgebäude St. Maria
Ebene M1

Schlaganfalltelefon

0711 6489-2500

Bei akuten Schlaganfällen erreichen Sie rund um die Uhr (24 Stunden) das Schlaganfallteam.

Notrufnummer Rettungsdienst

112

Bitte rufen Sie in einer Notfallsituation diese Nummer an. Der Anruf ist von jedem Telefon aus kostenlos.

Die Interdisziplinäre Notaufnahme

Hier erhalten eingelieferte Schwerverletzte und akut Erkrankte eine Erstdiagnose, damit die Behandlung schnellstmöglich eingeleitet werden kann. Für die Erstdiagnose steht u.a. ein Schockraum zur Verfügung sowie eine „Chest Pain Unit“ zur Überwachung von Patienten mit unklaren Brustschmerzen. 

Zur Interdisziplinären Notaufnahme (INA)

  • Leitungsteam:
  • Porträt Herr Tschritter
  • Porträt Frau Kellerer
  • Porträt Herr Krauss

Zentrale Anlaufstelle, wenn Arztpraxen geschlossen haben. Bitte kommen Sie ohne telefonische Anmeldung!

Montag bis Donnerstag 19.00–1.00 Uhr
Freitag 14.00–1.00 Uhr
Wochenende und Feiertage 7.00–1.00 Uhr

Website Notfallpraxis

Adresse

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart

Parken am Marienhospital

Gebührenpflichtig

Kostenlos

Ernährungsberatung

Ernährungs-
und Diätberatung

Einfach gut ernähren

Auf die richtige Ernährung kommt es an: besonders wenn Sie erkrankt sind. Wir beraten unsere Patienten deshalb bei Ernährungs- und Diätfragen. Bei Veranstalt-ungen unterstützen wir die Fachkliniken mit Vorträgen, beraten Teilnehmer und geben ihnen Tipps, wie sie gesunde Ernährung zu Hause umsetzen können. Auch Diabetiker oder junge Eltern werden von unseren Diätassistentinnen geschult – ganz praktisch in unserer Lehrküche. 

Innerhalb der Versorgungsforschungsstudie „Leben-P“ für Patienten nach Entfernung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatektomie) begleiten wir diese ambulant über mehrere Monate. Das Ziel ist, die Lebensqualität unserer Patienten durch eine optimale Ernährung zu verbessern. Die Diät- und Ernährungsberatung ist Kooperationspartner des Brust-, Darm- und Pankreaszentrums sowie des Onkologischen Zentrums.

Ernährungs- und Diätberatung

Marienhospital Stuttgart
(Marienpark 2. Stock)
Eierstraße 46
70199 Stuttgart

Telefon: 0711 6489-2863

Telefax: 0711 6489-2871

ernaehrungsberatung@vinzenz.de

Elisabeth Höfler

Elisabeth Höfler
Leiterin der Ernährungs- und Diätberatung

elisabeth.hoefler@vinzenz.de

Petra Sprengart

Petra Sprengart
Terminplanung und Koordination

petra.sprengart@vinzenz.de

Das Leistungsspektrum

Ernährung nach chirurgischen Eingriffen

Leichte Kost nach chirurgischen Eingriffen

Sie sind an einem Verdauungsorgan wie dem Magen operiert worden? Dann müssen Sie Ihre Ernährung sorgsam wieder aufbauen: anfangs am besten mit gut verträglichen Speisen und Getränken wie Tee und leichten Suppen. Innerhalb weniger Tage können Sie dann zu leichter Vollkost übergehen.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erarbeitet unsere Diätassistentin mit Ihnen ein Konzept für Ihre Ernährung. Sie bespricht mit Ihnen die Auswahl und Zubereitung bekömmlicher Lebensmittel und macht Ihnen Vorschläge für die praktische Umsetzung im Alltag. Bei Bedarf werden weitere diätetische Behandlungsmöglichkeiten erörtert. 

Ernährung bei Stoffwechselerkrankungen, Übergewicht und Adipositas

Ernährung bei Stoffwechselerkrankungen

Leiden Sie an einer Stoffwechselerkrankung wie Diabetes mellitus, einer Fettstoffwechselstörung, Übergewicht oder Adipositas? Dann ist die richtige Ernährung für Sie besonders wichtig. Unsere Diätassistentinnen helfen Ihnen dabei, ein Ernährungskonzept zu finden, das Sie im Alltag dauerhaft umsetzen können, ohne dass Ihre Lebens-qualität zu sehr eingeschränkt wird. Sie lernen, wie Sie Lebensmittel richtig auswählen, Speisen zusammenstellen und zubereiten und erfahren, wie Sie mit einer geänderten Ernährung Ihren Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen. Darüber hinaus können Sie an Kochkursen teilnehmen und von unseren Expertinnen wertvolle Praxis-Tipps für Ihren Alltag erhalten.

Ernährung bei onkologischen Erkrankungen

Kost bei onkologischen Erkrankungen

Appetitmangel, Gewichtsverlust, Verdauungsbeschwerden: Das sind häufige Folgen nach einer Operation, Chemotherapie oder strahlentherapeutischen Behandlung. Auf den Palliativstationen besprechen unsere Diät-assistentinnen deshalb täglich mit den Patienten die Zusammenstellung ihrer Mahlzeiten. Für Kranke, die sich in einem sehr schlechten Ernährungszustand befinden, erarbeiten sie eine individuelle Ernährungstherapie. Dabei versuchen sie die persönlichen Vorlieben der Patienten zu berücksichtigen. Grundsätzlich beraten unsere Diät-assistentinnen Patienten aller Fachkliniken während ihres stationären Aufenthalts und geben ihnen Tipps für die richtige Ernährung zu Hause.

Ernährung bei Kau- und Schluckbeschwerden

Ernährung bei Kau- und Schluckbeschwerden

Haben Sie anhaltende Kau- und Schluckbeschwerden? Dann ist Ihr Risiko für eine Unterversorgung mit Energie und Nährstoffen sehr hoch. Essen und Trinken ist für Menschen mit einer Schluckstörung oft sehr anstrengend. Das wirkt sich auf die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme aus. Im Beratungsgespräch orientieren wir unsere diätetischen Empfehlungen am individuellen Kau- und Schluckvermögen des Patienten. Wir beraten Sie, wie Sie eine flüssige, pürierte, weiche oder eine teiladaptierte Kost umsetzen können. Verschiedene diätetische Lebensmittel erleichtern die Zusammenstellung dieser Kostformen, beispielsweise Instant-Dickungsmittel, energiereiche Trinknahrungen und Nährstoffsupplements.

Ernährung bei gastroenterologischen Erkrankungen

Ernährung bei gastroenterologischen Erkrankungen

Leiden Sie an einer entzündlichen Darmerkrankung, Divertikulose, Verstopfung, gluteninduzierter Enteropathie, Laktoseintoleranz oder einer Nahrungsmittelallergie? Dann sind diätetische Maßnahmen ein wichtiger Bestandteil Ihrer Therapie. Wir beraten Sie, wie Sie Ihre persönliche Diät praktisch umsetzen können. Bei Bedarf stimmen wir die individuelle Nahrungsmittelauswahl mit der Diätküche des Marienhospitals ab. 

Ernährung bei neurologischen Erkrankungen

Ernährung bei neurologischen Erkrankungen

Erhöhte Blutfettwerte, erhöhte Blutglukose oder Übergewicht sind Risikofaktoren für einen Schlaganfall. Unsere Diätassistentinnen zeigen Ihnen Wege zu einem gesunden Ernährungsstil auf. Wir sind Ansprechpartner für Sie, wenn Sie Fragen zur Ihrer Ernährung haben, zum Beispiel bei Multipler Sklerose oder Morbus Parkinson.

Ernährungsberatung in der Frauenklinik

Ernährungsberatung in der Frauenklinik

Wenn Sie in der Schwangerschaft erhöhte Blutzuckerwerte haben oder eine diabetische Stoffwechsellage besteht, erfordert dies eine individuell abgestimmte Ernährung. Gemeinsam mit Ärzten und Diabetesberatern schulen wir Sie: zu Ihrem und dem Wohl Ihres Kindes. Bei alternativen Ernährungsformen suchen wir zusammen mit der werdenden Mutter nach Lösungsmöglichkeiten, die eine adäquate Energie- und Nährstoffzufuhr erlauben.

Nach der Entbindung beraten wir unsere Wöchnerinnen bezüglich gesunder Ernährung während der Stillzeit. Für junge Eltern gibt es das Programm „STÄRKE" des Landes Baden-Württemberg. Daran beteiligen wir uns mit einer Vortragsreihe und praktischen Kocheinheiten. Auch Patientinnen mit Brustkrebs informieren wir bei Fragen zur Ernährung. Außerdem bieten wir Beratung bei therapiebedingten Begleitsymptomen und besprechen, welche Ernährungstherapie unterstützend wirken kann.