Home > Presse > 
  Schrift     Kontrast   Drucken   Schließen  

Österlicher Bilderzyklus – Ausstellung von Margrete Klein

Die Malerin Margrete Klein mit einer Replik des 1000 Jahr alten Originalkreuzes. Daneben ein von ihr gemaltes darauf Bezug nehmendes Bild aus dem Gemäldezyklus der Ausstellung.

Die Malerin Margrete Klein mit einer Replik des 1000 Jahr alten Originalkreuzes. Daneben ein von ihr gemaltes und darauf Bezug nehmendes Bild aus dem Gemäldezyklus der Ausstellung.

Die Malerin Margrete Klein stellt vom 16. März bis zum 25. April 2017 im Marienhospital Stuttgart einen Bilderzyklus aus, der von dem bekannten Franziskuskreuz in Assisi inspiriert wurde. Der Überlieferung zufolge sprach Jesus aus dem Kreuz zum heiligen Franz von Assisi und forderte ihn auf, die verfallende Kirche von San Damiano, in der die Kreuzikone damals hing, wiederherzustellen.  

Die Ausstellung der in Ostfildern lebenden Künstlerin trägt den Titel „Und das Kreuz sprach zu Franziskus“. Margrete Klein möchte mit ihren farbintensiven Bildern Botschaften des rund 1000 Jahre alten Kreuzes in eine heutige Formensprache übertragen. Ihr österlicher Bilderzyklus zeigt Jesus als den Gekreuzigten, den Auferstandenen und mitten unter den Menschen.
    Margrete Klein wurde 1953 bei Bad Urach geboren und wuchs in der Region Hohenlohe auf. In ihrer Heimatstadt gab es keinen Kindergarten, und so verbrachte sie viel Zeit in der Dorfschule ihres Vaters, wo sie über Stunden malte. Die Liebe zur Malerei blieb ihr ein Leben lang erhalten: Margarete Klein wurde Kunst-, Religions- und Mathematiklehrerin und ist heute freischaffende Malerin.
    Ihre Bilder sind täglich von 9 bis 19 Uhr auf der Eingangsebene M0 des Marienhospital-Hauptgebäudes zu sehen (Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart-Heslach). Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Einige der ausgestellten Bilder können käuflich erworben werden.

20.03.2017

© Marienhospital Stuttgart 2017. Alle Rechte vorbehalten | Home | Suchen | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap