Home > Für Patienten > Ihr Aufenthalt > Service von A bis Z
  Schrift     Kontrast   Drucken   Schließen  

Service von A bis Z

Die Eingangshalle im Hauptgebäude St. Maria ist unser Service-Center. Neben der Information befinden sich hier unter anderem Telefonzellen, ein Briefkasten sowie ein Geldautomat.

Beschwerdemanagement

Für Lob und Kritik steht Ihnen unser Patientenfragebogen zur Verfügung, den jeder stationär aufgenommene Patient erhält. Falls Sie direkt Kontakt zum Beschwerdemanagement aufnehmen möchten, erhalten Sie weitere Informationen hier.

Crêpesstand (Piazza Maria)
Immer eine Woche lang im Monat gibt es im Marienhospital einen Crêpesstand auf der Piazza Maria, dem Innenhof vor dem Hauptgebäude St. Maria. Der Stand hat von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Es werden mehr als 60 verschiedene Crêpessorten angeboten; in jeder Woche gibt es einen Spezialcrêpe. Alle wichtigen Informationen rund um das Angebot 2016 können Sie dem Infoblatt „Crêpes“ entnehmen.

Frisör
Wenn Sie den Besuch eines Frisörs wünschen, können Sie das Pflegepersonal bitten, Sie anzumelden. Der Frisör kommt zu Ihnen ins Krankenzimmer. Die Kosten für den Frisörbesuch müssen Sie selbst tragen.

Fundbüro
Wenn Sie etwas verloren haben, melden Sie sich bitte an der Information im Erdgeschoss (Ebene M0) des Hauptgebäudes Sankt Maria (Haustelefon: 2958). Dort können Sie auch Dinge abgeben, die Sie selbst gefunden haben.

Fußpflege
Den kostenpflichtigen Besuch einer Fußpflegerin vermitteln Ihnen eine Pflegekraft oder ein Mitarbeiter der Information im Erdgeschoss des Hauptgebäudes (Ebene M0).

Geldautomat
Ein Geldautomat der BW-Bank steht in der Eingangshalle des Hauptgebäudes Sankt Maria (Ebene M0), links neben der Information.

Handys
Handys können medizinische Geräte stören. Wir bitten Sie daher, im gesamten Haus Ihr Funktelefon ausgeschaltet zu lassen bzw. die Telefoniefunktion zu deaktivieren.

Internet mit WLAN
Wer über einen Laptop oder ein Handy mit WLAN-Technik verfügt, kann für 4 Euro am Tag drahtlos im Internet surfen (Preisänderung vorbehalten). Wie es geht, erläutert eine Broschüre, die an der Information in der Eingangshalle des Hauptgebäudes Sankt Maria (Ebene M0) erhältlich ist. Falls Ihr Zimmer über ein Bedsideterminal (berührungsempfindlichen Bildschirm am Nachttisch) verfügt, ist auch hierüber die Internetnutzung für 4 Euro am Tag möglich.

Internet-Terminal
Auf der Eingangsebene M0 des Hauptgebäudes Sankt Maria finden Sie ein Internet-Terminal. Hier können Sie nach Münzeinwurf im Internet surfen, E-Mails schreiben und abrufen und vieles mehr. 10 Minuten Nutzung kosten 50 Cent, eine Stunde 3 Euro (Preisänderungen vorbehalten). Das Internetangebot des Marienhospitals kann dort kostenlos abgerufen werden.

Mülltrennung
In den Patientenzimmern ist aus Platzgründen die Aufstellung von Sammelbehältern für die Mülltrennung nicht möglich. Auf jeder Station gibt es aber entsprechende Behältnisse. Die Pflegekräfte teilen Ihnen gern deren Standorte mit.

Münz- und Geldscheinwechsler
In der Eingangshalle des Hauptgebäudes Sankt Maria (Ebene M0) befindet sich links von der Information ein Geldwechsel-Automat.

Patientengarten mit Aufzug
In den Patientengarten (mit Sitzgelegenheiten) gelangen Sie vom Erdgeschoss des Gebäudes Sankt Luise aus oder über den Ausgang auf Ebene M0 des Hauptgebäudes Sankt Maria. Gehbehinderte Patienten und Besucher können den Garten zudem über einen gläsernen Aufzug erreichen. Dessen Zugang befindet sich im Verbindungsgang zwischen der Eingangsebene M0 des Hauptgebäudes Sankt Maria und dem Gebäude Sankt Veronika.

Patientenzeitschrift marien
Viermal jährlich informiert die Zeitschrift marien, die Sie bei der Aufnahme erhalten, über Aktuelles aus dem Marienhospital. Die Zeitschrift liegt kostenlos in vielen Wartebereichen sowie an der Information im Hauptgebäude Sankt Maria aus (Ebene M0). Sie können das Heft auch nach Ihrem Klinikaufenthalt gratis beziehen. Bitte schicken Sie hierfür Ihre Adresse per Post oder E-Mail an die Redaktion der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Post
Post, die Sie bekommen, sollte über folgende Adressangaben verfügen:

Marienhospital Stuttgart
Ihr Name; Name Ihrer Station
Ihre Zimmernummer
Postfach 10 31 63
70027 Stuttgart

Die Post erhalten Sie durch das Pflegepersonal. Falls Sie selbst schreiben möchten: Einen Briefkasten finden Sie in der Eingangshalle des Hauptgebäudes Sankt Maria (Ebene M0), links neben der Information. Wenn Sie bettlägrig sind, können Sie Ihre Post beim Pflegepersonal abgeben.

Postkarten, Briefmarken
Postkarten mit Marienhospital-Motiven sowie Briefmarken erhalten Sie am Klinikkiosk auf der Ebene M0 im Hauptgebäude Sankt Maria.

Rauchen
Wegen der Brandgefahr und um andere Patienten vorm Passivrauchen zu schützen, ist das Rauchen im gesamten Marienhospital verboten. Das Rauchverbot gilt auch für Toiletten, Balkone etc. Einen Raucherbereich finden Sie im Freien neben dem Haupteingang.

Skulpturenpfad
Haben Sie Lust auf einen etwas anderen Spaziergang über das Gelände des Marienhospitals? Dann folgen Sie doch unserem Skulpturenpfad. In den verschiedenen Gebäuden des Marienhospitals sowie im Patientengarten finden sich zahlreiche bildhauerische Kunstwerke.

Kunst im Marienhospital: Skulpturen

Der heilige Vinzenz von Paul kümmerte sich unter anderem intensiv um Findelkinder, weshalb er in dieser Darstellung mit einem Kind auf dem Arm verewigt wurde. Die Statue findet sich vor dem Bildungszentrum des Marienhospitals in der Eierstraße.
Maria trauert um Jesus. Diese sogennante „Pieta“-Darstellung ziert das Treppenhaus des historischen Marienhospital-Gebäudes Sankt Maria.
Diese Madonnen-Skulptur befindet sich auf der Ebene P0. Sie stammt von Joachim Maria Hoppe, der auch den Altar und den Kreuzweg in der Krankenhaus-Kapelle gestaltet hat.
Der heilige Christopherus wird häufig als Hüne mit Stab dargestellt, der das Jesuskind auf den Schultern über einen Fluss trägt. Die Statue ist im Patientengarten als Teil eines Brunnens zu finden.
Versteck in den zum Marienhospital gehörenden Gärten im Schimmelhüttenweg steht eine Marienstatue. Der Zugang zu dieser Statue nicht öffentlich, weshalb der Betrachter sie nur von Weitem sehen kann.
Auch einige Märchenfiguren schmücken den Patientengarten, darunter die Figur „Brüderchen und Schwesterchen“.

Spaziergänge
Spazieren gehen sollten Sie nur mit ärztlicher Einwilligung. Bitte melden Sie sich auf der Station ab, damit Klinikmitarbeiter und auch Ihr Besuch Sie nicht verpassen.

Wertsachen
Größere Geldbeträge, Schmuck etc. sollten Sie zu Hause lassen. In Ausnahmefällen können Sie Wertsachen im Marienhospital zur kostenlosen Verwahrung abgeben. Bitte sprechen Sie hierfür eine Pflegemitarbeiterin oder einen Pflegemitarbeiter an.

Information

Patientenzeitschrift „marien“

Die Zeitschrift erhalten Sie bei der Aufnahme. Außerdem liegt sie an der Information und in vielen Wartebereichen aus. Sie können die einzelnen Ausgaben auch gratis über die Redaktion beziehen oder die Zeitschrift abonnieren.

 

Kontakt:
Marienhospital Stuttgart
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart
Telefon: 0711 6489-2040
pressestelle@vinzenz.de

© Marienhospital Stuttgart 2018. Alle Rechte vorbehalten | Home | Suchen | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap