Home > Für Bewerber > Ausbildung/Studium > Medizinstudium/ Praktisches Jahr
  Schrift     Kontrast   Drucken   Schließen  

Ausbildung im Medizinstudium/Praktisches Jahr

Famulatur

Famulaturen können jederzeit in sämtlichen Fachabteilungen absolviert werden. Für eine Anfrage wenden Sie sich bitte direkt an Ihre „Wunsch-Fachklinik“. Ihre Bewerbung ist an den jeweiligen Ärztlichen Direktor der Klinik zu richten.

Praktisches Jahr

Das Praktische Jahr findet im Anschluss an das Universitätsstudium nach bestandenem zweiten Staatsexamen statt. Es muss an Universitätskliniken oder den angeschlossenen Lehrkrankenhäusern absolviert werden.
    Die Ausbildung dauert je 16 Wochen in der Inneren Medizin, in der Chirurgie und in einem weiteren klinisch-praktischen Fach der eigenen Wahl. Insgesamt stehen während des PJs 30 Fehltage zur Verfügung. Pro Tertial dürfen maximal 20 Fehltage genommen werden, da die Mindestdauer eines jeden Tertials 12 Wochen betragen muss.
    Das Marienhospital Stuttgart ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen. Insgesamt können bis zu 20 Studenten pro Semester in das Marienhospital kommen.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Alfred Lindner, Ärztlicher Direktor der Klinik für Neurologie am Marienhospital Stuttgart

Prof. Dr. med. Alfred Lindner
PJ-Verantwortlicher
Ärztlicher Direktor der Klinik für Neurologie
alfred.lindner@vinzenz.de

Dr. med. Christina Jäger, leitende Oberärztin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Marienhospital Stuttgart

Dr. med. Christina Jäger
Unterrichtskoordinatorin
Leitende Oberärztin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
Telefon: 0711 6489-2205
christina.jaeger@vinzenz.de

Heike Radmacher, Sekretärin der Personalabteilung am Marienhospital Stuttgart

Heike Radmacher
Sekretariat Personalabteilung
Telefon: 0711 6489-2921
Telefax: 0711 6489-2975
personalabteilung@vinzenz.de

Pflichtfächer

Pflichtfach Chirurgie

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie
Prof. Dr. med. Michael Schäffer
Telefon: 0711 6489-2201

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Prof. Dr. med. Ulrich Liener
Telefon: 0711 6489-2203

Klinik für Gefäßchirurgie, vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie
Dr. med. Klaus Klemm M.Sc.
Telefon: 0711 6489-8341

Pflichtfach Innere Medizin

Zentrum für Innere Medizin I
(mit den Schwerpunkten Diabetologie und Endokrinologie, Allgemeine Innere Medizin, Angiologie, Intensivmedizin, Kardiologie)
Prof. Dr. Monika Kellerer
Telefon: 0711 6489-2102

Zentrum für Innere Medizin II
(mit den Schwerpunkten Gastroenterologie und Hepatologie, Allgemeine Innere Medizin, Rheumatologie und klinische Immunologie, Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin)
Dr. med. Stefan Reinecke MBA
Telefon: 0711 6489-8121

Zentrum für Innere Medizin III
(mit den Schwerpunkten Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin)
Prof. Dr. med. Claudio Denzlinger
Telefon: 0711 6489-8101

Wahlfächer (mit Spezialbereichen)

Wahlfächer

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie
Prof. Dr. René Schmidt
Telefon: 0711 6489-2716

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Privatdozent Dr. med. habil. Manfred Hofmann
Telefon: 0711 6489-2301 

Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Helmut Steinhart
Telefon: 0711 6489-2508

Klinik für Neurologie
Prof. Dr. med. Alfred Lindner
Telefon: 0711 6489-2481

Zentrum Plastische Chirurgie

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Prof. Dr. med. Markus Zähringer
Telefon: 0711 6489-2601

Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin
Prof. Dr. med. Thomas Hehr
Telefon: 0711 6489-2604

Spezialbereiche

Innerhalb dieser Abteilungen sind im Marienhospital außerdem noch folgende Spezial­bereiche vorhanden, die PJ-Studenten kennenlernen können:
  • Zentrum für Schwerbrandverletzte (Anästhesiologie/Unfallchirurgie)
  • Replantationszentrum (Plastische Chirurgie)
  • Regionale Stroke-Unit (Neurologie)
  • Neuromuskuläres Zentrum (Neurologie)
  • Interdisziplinäre Notaufnahme
  • Onkologisches Zentrum (Innere Medizin III)

Es besteht darüber hinaus nach Absprache die Möglichkeit, im Notarztwagen
mitzufahren.

Was sonst noch im PJ geboten wird

Unterricht in Theorie und Praxis

An drei Tagen pro Woche findet der Unterricht nachmittags fächerübergreifend für alle PJ-Studenten statt. Auch nicht-medizinische Inhalte sind Bestandteil, zum Beispiel DRG, Haftpflicht oder die Fragestellung „was geschieht nach dem PJ?“. Im Rahmen des PJ-Unterrichts werden folgende Kurse angeboten:
  • EKG-Kurs
  • Sonografiekurs
  • Reanimationskurs für Ärzte

Darüber hinaus ist die Teilnahme an sämtlichen Ärztefortbildungen des Marienhospitals möglich.

Persönlicher Ansprechpartner

In jeder Klinik wird den PJ-Studenten für die praktische Ausbildung ein Ansprechpartner zur Seite gestellt. Es finden regelmäßig Feedback-Gespräche mit dem klinikinternen PJ-Betreuer statt.

Nacht- und Wochenenddienste

Offiziell werden die PJ-Studenten nicht in den Bereitschaftsdienstplan einbezogen. Auf freiwilliger Basis kann jedoch nach Absprache an den Diensten teilgenommen werden.

Aufwandsentschädigung

Monatlich erhält jeder PJ-Student eine Aufwandsentschädigung in Höhe von derzeit 400 Euro und ein kostenloses Mittagessen in der Mitarbeiter-Cafeteria (Hauptgebäude St. Maria, Ebene M0).

Wohnraum

Für PJ-Studenten sind im Marienhospital günstige Zimmer vorhanden. Der Mietpreis und die Verfügbarkeit können über unsere hausinterne Ansprechpartnerin für die Zimmervermietung Sabine Maier (E-Mail: sabine.maier@vinzenz.de) erfragt werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Studenten über das Studentenwerk ein Zimmer in einem Wohnheim der Universität Stuttgart erhalten.

Arbeitskleidung

Die Arbeitskleidung stellt das Marienhospital zur Verfügung.

Veranstaltungen und Treffen

Zu Beginn des Praktischen Jahrs gibt es einen Begrüßungstag, an dem sich die Chefärzte vorstellen. Darüber hinaus treffen sich jeden Monat alle PJ-Studenten mit den PJ-Beauftragten. Soft Skills zur persönlichen Weiterentwicklung werden ausgebildet.

Freizeit

Vom Marienhospital aus ist es nur etwa eine Viertelstunde Fußweg in die Stuttgarter Innenstadt, wo sich sämtliche Freizeitvergnügungen einer Großstadt wie Kinos, Bars, Diskotheken, Theater, Oper und Ballett finden lassen. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements steht außerdem ein vielfältiges und teilweise kostenloses Gesundheitsangebot zur Verfügung. Des Weiteren gibt es ein Schwimmbad, das alle Mitarbeiter und ihre Angehörigen sowie PJ-Studenten kostenlos nutzen können. Auch Betreuungsplätze in der betrieblichen Kindertagesstätte sind vorhanden.

Information

Faltblatt: Praktisches Jahr

Alle wichtigen Informationen rund um das Praktische Jahr im Marienhospital erhalten Sie hier auf einen Blick (PDF-Datei, 172 KB).

Faltblatt lesen >
© Marienhospital Stuttgart 2017. Alle Rechte vorbehalten | Home | Suchen | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap