Home > Fachbereiche > Strahlentherapie > Übersicht
  Schrift     Kontrast   Drucken   Schließen  

Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin

Prof. Dr. med. Thomas Hehr, Ärztlicher Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin

Prof. Dr. med. Thomas Hehr
Ärztlicher Direktor

Wir versuchen mit radioonkologischen Behand­lungskonzepten, die Strahlentherapie organ- und funktionserhaltend anzuwenden und sie der individuellen Situation eines jeden Patienten anzupassen.

Sprechstunden und Anmeldung

Um die Wartezeiten zu verkürzen und für jeden Patienten genügend Zeit zu haben, werden Terminsprechstunden geführt. Wir bitten Sie daher, unter den angegebenen Rufnummern einen Termin im Voraus zu vereinbaren.

Chefarzt-Sprechstunde

Montag bis Donnerstag 8.00–13.00 Uhr, 14.00–16.00 Uhr
Freitag 8.00–14.00 Uhr
Telefon: 0711 6489-2604
Telefax: 0711 6489-2605
Ansprechpartner: Chefarzt Prof. Dr. Hehr

Allgemeine Sprechstunde

Montag bis Freitag 8.00–13.00 Uhr, 14.00–16.00 Uhr
Telefon: 0711 6489-2677
Telefax: 0711 6489-2650
Ansprechpartner: Oberärztinnen Dr. Bucher, Dr. Henkel, C. Muro Garcia, Dr. Winkhaus

Anmeldung (erforderliche Unterlagen)

Bitte lassen Sie uns rechtzeitig vor Ihrem ersten Besuch folgende Unterlagen zukommen (Sie können sie uns per Post oder Fax zusenden):
  • Arztbriefe mit aktueller Symptomatik und Diagnose der Erkrankung;
  • histologische Befunde (Kopie vom Originalbefund);
  • Operationsbefunde;
  • CT-, MRT-, PET/CT-, Röntgen- und/oder Szintigrafie-Bilder (möglichst auf CD/DVD gebrannt und mit jeweiligen schriftlichen Befunden). Es besteht zwischen einigen Kliniken und uns auch die Möglichkeit, die Bilder per Teleradiologie im Vorfeld direkt übertragen zu lassen;
  • therapierelevante Befunde, z. B. Echokardiografie, Lungenfunktionstest, Bronchoskopie, Spiroergometrie;
  • Überblick über die bisher durchgeführten Therapien (Operationen, Chemotherapie);
  • Informationen über zusätzliche Erkrankungen (z. B. Herz-, Lungen- oder Nierenerkrankungen);
  • aktuelle Blutwerte, falls vorhanden (Kreatinin und TSH), für eventuell weitere radiologische Untersuchungen;
  • Aufstellung der Medikamente, welche der Patient regelmäßig einnimmt;
  • falls ein Patient schon bestrahlt wurde: bitte Bestrahlungsprotokolle und Simulationsaufnahmen dieser Strahlentherapien mitbringen;
  • Krankenversichertenkarte;
  • Überweisungsschein vom Hausarzt oder Facharzt (Fachrichtung Strahlentherapie). 

Es ist wichtig, dass wir die vollständigen Unterlagen im Vorfeld erhalten. Das nachträgliche Anfordern von Patientenunterlagen kostet unnötig Zeit und kann den Beginn der Therapie verzögern. Das würden wir gerne vermeiden.

Nachsorge nach strahlentherapeutischer Behandlung

Nach vorheriger Terminvereinbarung
Telefon: 0711 6489-2677
Telefax: 0711 6489-2650
strahlentherapie@vinzenz.de
Ansprechpartner: Oberärztinnen Dr. D. Bucher, Dr. R. Henkel, C. Muro, Dr. F. Winkhaus

Wissenswertes zur Nachsorge

Ziel der Nachsorge nach einer Strahlentherapie ist es, den Behandlungserfolg bei Strahlenbehandlungen gemäß der Richtlinie „Strahlenschutz in der Medizin“ vom 24.6.2002 zur Strahlenschutzverordnung zu überprüfen.
    Laut dieser ist das Ergebnis von Nachuntersuchungen mindestens 5 Jahre nach Abschluss der Strahlenbehandlung regelmäßig zu erfassen und zu dokumentieren. Nach Abschluss der Behandlung werden Prüfintervalle von 3, 6 und 12 Monaten vorgeschlagen. Anschließend sollte der Patient jährlich zur Nachsorge kommen.

Die Nachsorge kann auf unterschiedliche Weise geschehen:
  1. durch den Arzt, der die Strahlenbehandlung durchgeführt hat
  2. für bestimmte Nachsorgemaßnahmen durch den nachbehandelnden, fachlich geeigneten Arzt (Delegation). Hier besteht eine Mitteilungspflicht gegenüber dem ursprünglich behandelnden strahlenanwendenden Arzt, denn dieser bleibt für die Nachsorge verantwortlich.

Team

Prof. Dr. med. Thomas Hehr
Chefarzt
Facharzt für Strahlentherapie
thomas.hehr@vinzenz.de

Cornelia Vogel, Chefsekretärin der Klinik für Strahlentherapie am Marienhospital Stuttgart

Cornelia Vogel
Chefsekretärin
Telefon: 0711 6489-2604
Telefax: 0711 6489-2605
strahlentherapie@vinzenz.de

Dr. med. Frauke Winkhaus, leitende Oberärztin der Klinik für Strahlentherapie am Marienhospital Stuttgart

Dr. med. Frauke Winkhaus
Leitende Oberärztin
Fachärztin für Strahlentherapie
frauke.winkhaus@vinzenz.de

Dr. med. Martin Zoz, ärztlicher Leiter der Palliativstationen

Dr. med. Martin Zoz
Leiter der Palliativstationen, leitender Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin
martin.zoz@vinzenz.de

Zusatzqualifikation:
  • Hämatologie und internistische Onkologie
  • Palliativmedizin
Privatdozent Dr. Christian Gromoll, Leiter der Medizinischen Physik, Klinik für Strahlentherapie am Marienhospital Stuttgart

PD Dr.-Ing. habil. Christian Gromoll
Leiter der Medizinischen Physik
christian.gromoll@vinzenz.de

Fachärztinnen und Fachärzte

Dr. med. Dagmar Bucher
Fachärztin für Strahlentherapie

Cornelia Muro Garcia
Fachärztin für Strahlentherapie

Dr. med. Roswitha Henkel
Fachärztin für Strahlentherapie

Assistenzärztinnen und Assistenzärzte
Claudia Born
Julia-Christin Eczko
Dr. med. Vinzent Hankel
Dr. med. Anna-Maria Leiherr
Dr. med. Mirko Sisic
Ewdokia Vasdeki

In der Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin, zu der auch die Medizinische Physik gehört, werden vor allem Patienten mit bösartigen Tumorerkrankungen behandelt. In enger Kooperation mit niedergelassenen Kollegen und onkologischen Fachabteilungen des Marienhospitals und des Onkologischen Schwerpunktes Stuttgart werden interdisziplinäre Konzepte zur erfolgreichen Behandlung von bösartigen Tumoren abgestimmt. Dabei eröffnet der kontinuierliche Fortschritt auf dem Gebiet der modernen Bestrahlungstechniken bereits heute die Möglichkeit, Tumoren präzise und hoch dosiert zu bestrahlen.
    Die qualifizierte medizinische Betreuung der Patienten wird in enger Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) durch die Ärztinnen und Ärzte, die Pflegekräfte, die Medizinisch-Technischen AssistentInnen, den Psychologen, die Seelsorger und den Sozialdienst der Klinik gewährleistet. Angepasst an die jeweilige persönliche Situation kann für jeden Patienten die Therapie ambulant im Medizinischen Versorgungszentrum oder stationär im Marienhospital erfolgen.
    Ein besonderer Schwerpunkt des Marienhospitals liegt in der Palliativmedizin. In enger Kooperation mit dem Zentrum für Innere Medizin III stehen insgesamt 20 Betten zur intensiven ärztlichen und pflegerischen Fürsorge und Problembewältigung schwer kranker Tumorpatienten zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt die strahlentherapeutische Klinik über weitere 10 stationäre Betten.
    Unsere Philosophie ist geprägt von Respekt gegenüber jedem einzelnen Menschen, geprägt durch aufrichtige Kommunikation, Vertrauen und Teamarbeit sowie durch kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung der Behandlungsmethoden.
    Es besteht die volle Weiterbildungsermächtigung für Strahlentherapie.

Kontakt

Klinik für Strahlentherapie und Palliativmedizin

Marienhospital Stuttgart
Böheimstraße 37
70199 Stuttgart
Sekretariat
Telefon: 0711 6489-2604
Telefax: 0711 6489-2605
strahlentherapie@vinzenz.de

Information

Faltblatt: Klinik für Strahlen- therapie und Palliativmedizin

Alle wichtigen Informationen rund um die Klinik erhalten Sie hier auf einen Blick (PDF-Datei, 321 KB).

Faltblatt lesen >

Beruflicher Werdegang: Prof. Dr. med. Thomas Hehr

Hier erhalten Sie einen Überblick über den beruflichen Werdegang des Ärztlichen Direktors (PDF-Datei, 130 KB).

lesen >
© Marienhospital Stuttgart 2017. Alle Rechte vorbehalten | Home | Suchen | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap