Home > Fachbereiche > Institute > Klinikhygiene
  Schrift     Kontrast   Drucken   Schließen  

Abteilung für Klinikhygiene

Ansprechpartner

Martin Geier, Fachkrankenpfleger Hygiene und Infektionsprävention am Marienhospital Stuttgart

Martin Geier
Fachkrankenpfleger für Hygiene und Infektionsprävention
Telefon: 0711 6489-2981
martin.geier@vinzenz.de

Sabine Löflad, Fachkinderkrankenschwester für Hygiene und Infektionsprävention am Marienhospital Stuttgart

Sabine Löflad
Fachkinderkrankenschwester für Hygiene und Infektionsprävention
Telefon: 0711 6489-2979
sabine.loeflad@vinzenz.de

Udo Gill, Fachkrankenpfleger für Hygiene und Infektionsprävention (in Ausbildung) am Marienhospital Stuttgart

Udo Gill
Fachkrankenpfleger für Hygiene und Infektionsprävention
Telefon: 0711 6489-3281
udo.gill@vinzenz.de

Frank Markert, Fachkrankenpfleger für Hygiene und Infektionsprävention am Marienhospital Stuttgart

Frank Markert
Fachkrankenpfleger für Hygiene und Infektionsprävention
Telefon: 0711 6489-2982
frank.markert@vinzenz.de

In der Abteilung für Klinikhygiene werden alle erforderlichen Maßnahmen getroffen, die eine Gefährdung von Patienten und Klinikpersonal durch krankmachende Keime wie Bakterien oder Viren verhindern. Die Patienten sollen während ihres Krankenhausaufenthalts durch die Behandlung nicht noch zusätzliche Infektionen erleiden. Dass beispielsweise Wundinfektionen nach Operationen oder Blasenentzündungen entstehen, muss daher rechtzeitig durch geeignete Maßnahmen verhindert werden. Als eines der bundesweit ersten Krankenhäuser beschäftigte das Marienhospital schon Mitte der 70er-Jahre Fachpflegepersonal in der Abteilung Klinikhygiene.
    Die Abteilung für Klinikhygiene ist Teil des Instituts für Laboratoriums­medizin; Ärztlicher Direktor ist Privatdozent Dr. med. Matthias Orth.

Leistungsspektrum

Qualitätssicherung und -erfassung

Um Hygienemängel frühzeitig feststellen zu können, werden zum Beispiel Überprüfungen der Arbeitsabläufe bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen und eine Beurteilung der baulichen Verhältnisse durch die Hygieneabteilung durchgeführt. Die hygienischen Anforderungen sowie Verbesserungsvorschläge werden an die Mitarbeiter der Abteilungen und an die verantwortlichen Stellen des Hauses weitergegeben. Außerdem finden regelmäßig – mittels mikrobiologischer Untersuchungen in hygienischen Risikobereichen – Kontrollen von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen statt. Darüber hinaus werden sämtliche Maschinen und Vorrichtungen, die zur Desinfektion und Sterilisation der benutzten medizinischen Instrumenten eingesetzt werden, regelmäßig auf deren zuverlässige Wirkungsweise hin überprüft.

Infektionserfassung

Eine der wichtigsten Aufgaben der Klinikhygiene des Marienhospitals besteht darin, diejenigen Infektionen zu erfassen, zu dokumentieren und auszuwerten, die möglicherweise während eines Krankenhausaufenthalts entstanden sind. Auf diese Weise kann das Marienhospital als wesentlichem Teil seiner Qualitätssicherung den eigenen Stand der Behandlungs- und Pflegequalität unter hygienischen Gesichtspunkten mit ähnlichen Einrichtungen vergleichen und frühzeitig Maßnahmen treffen, die zu einer weiteren Verbesserung führen.
    Seit 1999 beteiligt sich die Klinikhygiene am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS). Dort werden bundesweit die Infektionsdaten nach validierten Kriterien von mehr als 300 Kliniken erfasst. Im April 2004 wurde der Abteilung für ihre vorbildliche Infektionserfassung zum ersten Mal das KISS-Qualitätszertifikat verliehen. Seit dieser Zeit wird es jährlich erneut überprüft – bislang stets erfolgreich. Das Zertifikat wird vom „Nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen“ (NRZ) in Berlin verliehen.

Hygienerichtlinien

Jedes Krankenhaus ist nach dem Infektionsschutzgesetz und der Krankenhaushygieneverordnung Baden-Württemberg verpflichtet, Hygienepläne zu erstellen. Diese verbindlichen Richtlinien bei allen pflegerischen und ärztlichen Tätigkeiten wurden im Marienhospital auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und rechtlicher Vorgaben aufgestellt. Sie stehen allen Mitarbeitern jederzeit und auf dem neuesten Stand über das Intranet als hausinterne Kommunikationsplattform zur Verfügung. Zusätzlich werden die Klinikmitarbeiter durch die Hygieneabteilung regelmäßig über Neuerungen informiert und fortlaufend geschult.

Hygienekommission

Um einen hohen hygienischen Standard einzuhalten, hat das Marienhospital eine regelmäßig tagende Hygienekommission eingerichtet. Dieser gehören neben dem hygieneverantwortlichen Arzt und den Direktoriumsmitgliedern auch die hygienebeauftragten Ärzte der verschiedenen Abteilungen sowie die Hygienefachkräfte an. Die Kommission verabschiedet die Hygienerichtlinien, die von allen Mitarbeitern des Hauses zwingend eingehalten werden müssen.

Kontakt

Abteilung für Klinikhygiene

Institut für Laboratoriumsmedizin
Marienhospital Stuttgart
Liststraße 91
70199 Stuttgart
Telefon: 0711 6489-2981/-2982/-3281
Telefax: 0711 6489-2872
hygiene@vinzenz.de

Information

Erfolgreich zertifiziert

Für ihre vorbildliche Infektionserfassung erhält die Abteilung für Klinikhygiene seit 2004 das KISS-Quali­tätszertifikat (PDF-Datei, 399 KB).

Zertifikat lesen >
© Marienhospital Stuttgart 2017. Alle Rechte vorbehalten | Home | Suchen | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap